Machen Sie sich mit der ultimativen Stabilität eines Golfschuhs vertraut

26.11.2008

 Jeder interessierte Golfer kennt die Wichtigkeit einer soliden Basis für einen guten Golfschwung. Unabhängig davon, ob die Lage des Balles gut oder schlecht ist, der Untergrund eben oder abschüssig, die Wetterbedingungen trocken oder naß, dies ist einer der wichtigsten Schlüssel für einen kraftvollen und präzisen Schwung durch den Ball. Und da Golfer immer kräftiger und die Golfplätze immer länger werden, gewinnen Stabilität und ein sicherer Stand immer mehr an Bedeutung. Lernen Sie den SYNR-G kennen.

Diese stabile Basis ist das Leitkonzept des neuen Golfschuhs von FootJoy, dem SYNR-G, der im Februar in Europa auf den Markt kommen wird. Als nahtloser Zusammenschluß von überragenden Stabilitätseigenschaften und einem aufsehenerregenden Äußeren wurde der SYNR-G entworfen, um durch die Verwendung einer G-Force-Außensohle mit Hochleistungskomponenten -wie einem dreiseitigen Stabilitätsrahmen und einer perforierten Stabilitätsbrücke aus Aluminium im Mittefuß- eine Schwunggeschwindigkeit auf Tourlevel zu ermöglichen.

Verbinden Sie diese Außensohlen-Technologie mit einem vollnarbigen ECL™-Kalbsleder als Obermaterial, einem Leder-Innenfutter, einer leichten Fit-Bed-Einlegesohle aus PU, Memory-Schaum in Zunge und Schaftabschluß und Sie haben einen Schuh, der ebenso fußunterstützend wie bequem und stabil ist. Und nicht zu vergessen die innovative HeelLoc-Zone auf der Innensohle, welche dafür sorgt, daß die Füße während des gesamten Schwunges fest mit dem Boden Kontakt haben.

Davis Love III hat diesen neuen Schuh bereits auf der PGA Tour getestet. ‘Ich habe meine SYNR-Gs jede Woche getragen, seitdem ich sie erhalten habe. Sie sind herrlich. Ich fühle mich mit ihnen sehr bodenverhaftet und habe einen sichereren Stand. Es gibt absolut kein Verdrehen der Schuhe. Sie sind sehr stabil und komfotabel zugleich’. Eine Eigenschaft, die Davis bereits zum Vorteil gereicht hat, da er in seinen neuen SYNR-G mit dem Gewinn der Children’s Miracle Network Classic den 20. Sieg seiner Karriere erringen konnte, wobei er in der Schlußrunde mit 64 Schlägen gleichzeitig den Saisonrekord aufstellte und mit einer lebenslangen Startberechtigung auf der PGA Tour belohnt wurde.

In Europa war es Damien McGrane, der die Gelegenheit wahrnahm und bei den Madrid Masters die neuen SYNR-G ausprobierte und auch er war voll des Lobes über den neuen Schuh. "Ich neige zu einem hohen Maß an seitlicher Bewegung im unteren Bereich der Beine und der SYNR-G gibt mir hier enorm viel Standfestigkeit. Ich fühle, daß die komplette Sohle mit dem Boden Kontakt hat und das gibt mir ein enorm gutes Gefühl und viel Sicherheit während des Schwungs."

Der SYNR-G wird in 3 verschiedenen Modellen in Europa erhältlich sein. Als weißer Schuh mit schwarzem Lizardprint-Sattel und als ein weiteres weißes Modell mit braunem Lizardprint-Sattel und außerdem als ein zeitlos attraktiver Schuh in schwarz mit schwarzem Lizardprint-Sattel. Comfort Zone-Leser werden sich nur noch einige wenige Wochen gedulden müssen, bis sie die neuen SYNR-G selber erleben können. Aber nimmt man die ersten Erlebnisberichte der Pros als Grundlage, wird sich dass Warten gelohnt haben.

Lernen sie den SYNR-G auf der gleichnamigen Microsite kennen oder lesen Sie das Interview mit Doug Robinson, VP Product Design und weltweite Entwicklung für FootJoy auf dem FootJoy Blog. Sie können sich auch als Fan des neuen Schuhs dort verewigen und sich im Gästebuch eintragen.

Link zur Seite

Ochoa wird Spielerin des Jahres 2008

25.11.2008

 Lorena Ochoa wurde letzte Woche bei den abschließenden Ehrungen der LPGA zur Rolex Spielerin des Jahres 2008 gewählt und außerdem mit dem Vare Trophy Award-Titel ausgezeichnet. Das war bereits das dritte Mal, daß sie diese beiden Titel erhalten hat. Letzterer wird derjenigen Spielerin zugesprochen, die im Verlauf einer Saison im Durchschnitt den niedrigsten Score spielt.

Der Titel "Rolex Spielerin des Jahres" ist der begehrteste Titel auf der LPGA-Tour, zeichnet er doch die Spielerin aus, die am häufigsten unter den Topplatzierten landet. Ochoa, die in dieser Rangliste seit April 2007 führend ist, hat in dieser Saison 7 Turniere für sich entscheiden können und bei insgesamt 21 Turnierstarts auf der LPGA 10 weitere Top-10-Platzierungen erzielt. Mit einem durchschnittlichen Score von 68,5802 Schlägen pro Runde konnte Sie außerdem die Vare Trophy gewinnen. Ochoa war die einzige Spielerin in 2008, die im Schnitt weniger als 70 Schläge benötigte und konnte sich damit gegenüber 2007 immerhin um 1/10 Schlag verbessern.

“Lorena hat ein weiteres Mal eine unglaublich erfolgreiche Saison gespielt,” sagte die Vorsitzende der LPGA, Commissioner Carolyn F. Bivens. “Ihre Leistungen abseits der Fairways waren mindestens ebenso beeindruckend. Sie ist damit von einem Held in Ihrem Heimatland Mexico zu einem Weltstar geworden. Sie begeistert die Zuschauer überall und wir sind stolz, daß sie zur LPGA gehört.”

 


 

Link zur Seite

Play-Off-Sieg für Wen-tang

24.11.2008

 Am Ende war es der Chinese Lin Wen-tang, der sich im Stechen gegen einen weiteren FootJoy-Spieler, Rory McIlroy, durchsetzen konnte, um die UBS Hong Kong Open für sich zu entscheiden. Der 34jährige machte am 2. Extraloch alles klar, nachdem er mit einer sensationellen Annäherung den Ball bis auf 30cm ans Loch schlug. McIlroy lies ebenfalls noch einmal sein gazes Können aufblitzen, als er aus dem Wald heraus den Ball ca. 3,50m an die Fahne spielte. Der Teenager aus Nord irland konnte den anschließenden Putt aber leider nicht verwandeln und somit hatte Lin mit einem Tap-in eine leichte Aufgabe, um den Siegerscheck in Höhe von €416.660 in Empfang nehmen zu dürfen.

Sowohl Wen-tang (schwarze Classics) als auch McIlroy (weiße Classics) vertrauten voll und ganz auf die Klasse und den Komfort der Classics-Golfschuhe von FootJoy.

FJ #1 Schuh und Handschuh im Golf.

Link zur Seite

Schuhzählung de 2009 UBS Hong Kong Open

21.11.2008

 FootJoy - 61%

Nächster Mitbewerber - 24%

Seit Jahresbeginn 2008 (gesamt) - 62%

Link zur Seite

Singh siegt in Singapur

17.11.2008

Jeev Milkha Singh hat einmal mehr bewiesen, daß er der Inbegriff von Konstanz ist, da er über drei Runden mit Ergebnissen in den 60ern die Barclay's Singapore Open mit einem Schlag Vorsprung gewinnen konnte. Nach einem mäßigen Turnierstart überzeugte er mit Runden von 68, 67 und 69 Schlägen, um am Ende mit einem Gesamtergebnis von 7 unter Par den Siegerscheck in Höhe von 792.500 $ entgegennehmen zu können.

Dies ist bereits der dritte Sieg für Jeev Singh in 2008 und jeden seiner Erfolge hat er in den formidablen DryJoys mit der nun überarbeiteten PODS-Außensohlentechnologie erringen können. Besuchen Sie unsere DryJoys Microsite, um mehr über DryJoys und die anderen Tour-Spieler herauszufinden.

Eine weitere überragende Leistung zeigte FootJoy-Spieler Rory McIlroy, der ebenfalls zur Zeit auf einem gleichbleibend hohen Niveau spielt. Es wird definitiv nicht lange dauern, bis Rory ebenfalls zum Siegerkreis auf der European PGA-Tour gehört.

FJ - #1 Schuh und Handschuh im Golf

Link zur Seite

Siebenter Titel für Lorena Ochoa

14.11.2008

Ein kurzer 60-cm-Putt am zweiten Extraloch sichert sich Lorena Ochoa (nach Maß gefertigte FootJoy Classics) den siebten Titel dieses Jahres beim Navistar LPGA Classic. Nach einem Monat Turnierpause lochte Ochoa einen 2-m-Putt auf der Bahn 8 zum Eagle, hatte aber auch ein Bogey und ein Birdie zu verzeichnen und schloss mit 6 Pars in Folge. Die Nr. 1 der Welt notierte am Schlusstag eine 70 auf der Scorekarte, insgesamt 15 unter Par.
Der Sieg bringt Loren Ochoa 210.000 $ an Preisgeld ein. Insgesamt blickt die Mexikanerin auf 24 Siege auf der LPGA Tour. Ihre Einnahmen aus Preisgeldern liegen allein in diesem Jahr bei 2.600.000 $. 
“Ich hatte ein gutes Gefühl heute. Ich fühlte, das wird mein Tag", sagte Ochoa. "Manchmal muss man einfach nur spielen und Freude am Spiel selbst haben. Genau so war es heute".

Link zur Seite

Die meisten Siege werden in FootJoys gefeiert

10.11.2008

Zum  Saisonabschluss in Valderrama konnte FootJoy
ein Jubiläum feiern: 25 Jahre in Folge ist FootJoy mit weitem Abstand der meistgetragene Schuh der Spieler. In FootJoys nehmen mehr Spieler die Siegtrophäe entgegen als in allen andern Marken zusammen.

Champagner floss auch für Weltstars wie Adam Scott und Vijay Singh, für Aufsteiger Martin Kaymer, Ross Fisher und Graeme Mc Dowell. Nicht zu vergessen der Sieger des Volvo Master, Soren Kjeldsen und Europas frischgekrönte Nr. 1, Robert Karlsson. Allen Siegern gemeinsam: Das FJ-Zeichen auf den Schuhen.

In jedem Event der European Tour war FootJoy der meistgetragene Schuh. Über 60% der Spieler der internationalen Touren und Turniere von Peking bis Birmingham vertrauten FootJoy, ob es nun um einen Platz an der Spitze der Geldrangliste ging, einen Platz unter den besten Fünfzig der Welt oder um die Spielberechtigung für den Saisonstart in Dubai. 

Jeder hat ein eigenes Lieblingsmodell. Robert Karlssons Vorrücken in der Geldrangliste erfolgte mit seinem weißen FootJoy Classics. Der neue technisch orientierte DryJoys zeigte Profil im Einsatz von Vijay und Jeev Mikha Singh, während Adam Scott bei seinem Sieg in Quatar auf einen mehr traditionellen Look setzte.

Link zur Seite

Just Lovely

10.11.2008

 Mit einem brandneuen Schuhmodell von FJ (dieses wird in den nächsten Wochen auf dem Markt erhältlich sein) hat Davis Love III am Sonntag das Turnier der Children’s Miracle Network Classic mit einer Schlußrunde von 64 Schlägen (8 unter Par) gewonnen. Es war für Love der gleiche Score wie auch schon in der 3.Runde und somit das beste Ergebnis auf den letzten 36 Löchern in der 38jährigen Geschichte dieses Turniers. Gleichzeitig bedeutete dieser Sieg den 20.Titel in der Karriere des sympathischen Amerikaners. Damit ist er einer von nur 4 aktiven Golfspielern, die 20 oder mehr Siege in ihrer Laufbahn haben erzielen können. Gleichzeitig erhält Love damit eine lebenslange Startberechtigung bei Turnieren der PGA Tour.


Love, der das Turnier mit einem Gesamtergebnis von 25 unter Par (263 Schläge) abschloß, hob sich das beste für den Schluß auf, denn seine 64er Runden am Wochenende des Sasionabschlußturniers waren die niederigsten Resultate der ganzen Sasion 2008 auf der PGA Tour. Dieser Sieg ist für Love, der schon seit 22 Jahren auf der Tour spielt, der erste seit 2 Jahren, da er das letzte Mal bei den 2006 Chrysler Classic of Greensboro (jetzt die Wyndham Championship) gewonnen hatte.
“Ich habe mich immer gefragt ‘Tue ich das Richtige? Warum mache ich das immer noch?’” gab der 44jährige Love zu. “Ich habe nie meinen Siegeswillen in Frage gestellt noch Zweifel gehabt, daß ich mit den jüngeren Spielern mithalten kann; es war mehr die Frage, wie ich die kleinen Dinge angehen sollte.”


Mit einer Führung von 2 Schlägen Vorsprung verschwand Loves Anschlag an der 17 in tiefem Rough und ließ ihm keine Mögichkeit, das Grün mit dem 2.Schlag zu erreichen. Er legte auf eine Entfernung von ca. 90 Metern vor schlug ein Wedge bist auf 2 Meter an die Fahne und rettete noch das Par. Auf der 18 spielte er das Grüm aus dem Rough auf der rechten Seite des Fairways an und versenkte den Ball im Bunker hinter dem Grün. In dem Bewußtsein, dieses Loch mindestens mit Par abschließen zu müssen, um zu gewinnen, schlug er den Ball bis auf 90 Zentimeter an die Fahne und versenkte den anschließenden Putt.
“Ich war auf der 18 in Schwierigkeiten, aber immer noch zuversichtlich, daß ich den Ball aus dem Bunker mit 2 Schlägen im Loch versenken kann,” sagte Love. “Ich habe nicht darüber gegrübelt, ob ich das Turnier nun gewinnen, verlieren oder den Sieg verschenken würde.”
Der Sieg war Loves 7. Platzierung unter den ersten 5 bei diesem Turnier und seine 15. Runde in den 60ern in Folge. Damit hat er den Rekord gebrochen, der bislang vom weltbesten Soieler gehalten wurde.

Link zur Seite

Schuhzählung de 2008 HSBC Champions Tournament

06.11.2008

 FootJoy - 64%

Nächster Mitbewerber - 14%

Seit Jahresbeginn 2008 (gesamt) - 60.5%

Link zur Seite

Super Soren triumphiert in Spanien

03.11.2008

Mit einer 71er Schlußrunde siegte der Däne Soren Kjeldsen in überlegener und abgeklärter Manier bei den Volvo Masters mit 2 Schlägen Vorsprung vor den beiden weiteren FJ-Spielern Martin Kaymer und Anthony Wall.

Kjeldsen begann das Tunier mit einer 66er-Auftaktrunde und führte das Leaderboard am Ende einer jeden Runde bis zum Turnierende an. Und das trotz einer Aufholjaged am Schlußtag von Martin Kaymer, die 3 Birdies in Folge an den Löchern 11, 12 und 13 beinhaltete. Kjeldsen antwortete mit einer Reihe von Birdies seinerseits um schließlich die Trophäe in beiden Händen halten und den Siegerscheck in Höhe von €708.000,- entgegen nehmen zu können, der ihm einen Sprung auf Platz 10 der europäischen Geldrangliste einbrachte.

Kjeldsen trug nicht nur das FJ-Logo am Kragen, sondern auch einen FJ-Handschuh, und zwar den StaSof. Ferner schritt er in Valderama in schwarzen FJ-Classics Dry Premiere über die Fairways. Martin Kaymer setzte ebenfalls auf den Komfort der Classics Dry Premiere, wohingegen Anthony Wall sich für ein Paar ReelFit-Schuhe und ebenfalls für die hohe Qualität der StaSof-Handschuhe entschied.

FJ - #1 Schuh und Handschuh im Golf

Link zur Seite

Karlsson gewinnt die europäische Geldrangliste 2008

03.11.2008

Nach 19 Jahren als Golfprofi gewinnt Schwedens Robert Karlsson die europäische Geldrangliste und beansprucht die Harry Vardon-Trophäe für sich. Am Ende einer fantastischen Saison mit 2 Siegen und einer Fülle von Top 10-Platzierungen wurde Karlsson als erster Schwede mit dem Titel des Siegers der European Order of Merit belohnt.

Über die gesamte Saison hinweg hat der großgewachsene Schwede sein Vertrauen und seine Füße in FootJoy Classics-Schuhe gesteckt und auf das überragende Gefühl und die Griffigkeit der StaSof-Handschuhe von FootJoy gebaut, um schließlich seine Hände nach der Siegertrophäe ausstrecken zu können.

Aber Karlsson war nicht der einzige erfolgreiche FJ-Spieler. Spaniens Pablo Larrazabal wurde mit dem Preis "Rookie of the Year" ausgezeichnet. Sein dramatischer Sieg in Frankreich vor einigen Wochen und einige weitere aufsehenerregende Leistungen brschten ihn schließlich auf Rang 18 der europäischen Geldrangliste.

Insgesamt vertrauen 7 der Top 10-Golfer dieser Rangliste auf Golfdchuhe von FJ und unterstreichen somit die Tatsache, daß wenn die besten Spieler Europas sich den wechselhaften und schwierigen Gegebenheiten auf der europäischen Tour stellen, sie sich für FJ entscheiden.

FJ - #1 Schuh und Handschuh im Golf

 


 

Link zur Seite