Ochoa wird Spielerin des Jahres 2008

25.11.2008

 Lorena Ochoa wurde letzte Woche bei den abschließenden Ehrungen der LPGA zur Rolex Spielerin des Jahres 2008 gewählt und außerdem mit dem Vare Trophy Award-Titel ausgezeichnet. Das war bereits das dritte Mal, daß sie diese beiden Titel erhalten hat. Letzterer wird derjenigen Spielerin zugesprochen, die im Verlauf einer Saison im Durchschnitt den niedrigsten Score spielt.

Der Titel "Rolex Spielerin des Jahres" ist der begehrteste Titel auf der LPGA-Tour, zeichnet er doch die Spielerin aus, die am häufigsten unter den Topplatzierten landet. Ochoa, die in dieser Rangliste seit April 2007 führend ist, hat in dieser Saison 7 Turniere für sich entscheiden können und bei insgesamt 21 Turnierstarts auf der LPGA 10 weitere Top-10-Platzierungen erzielt. Mit einem durchschnittlichen Score von 68,5802 Schlägen pro Runde konnte Sie außerdem die Vare Trophy gewinnen. Ochoa war die einzige Spielerin in 2008, die im Schnitt weniger als 70 Schläge benötigte und konnte sich damit gegenüber 2007 immerhin um 1/10 Schlag verbessern.

“Lorena hat ein weiteres Mal eine unglaublich erfolgreiche Saison gespielt,” sagte die Vorsitzende der LPGA, Commissioner Carolyn F. Bivens. “Ihre Leistungen abseits der Fairways waren mindestens ebenso beeindruckend. Sie ist damit von einem Held in Ihrem Heimatland Mexico zu einem Weltstar geworden. Sie begeistert die Zuschauer überall und wir sind stolz, daß sie zur LPGA gehört.”

 


 

Link zur Seite